Montag – 25. August

1600 Videoworkshop

Alice-Salomon-Hochschule

Hier habt ihr die Möglichkeit mit Anleitung kleine Filme und Videos aufzunehmen, die im Anschluss auch bearbeitet und geschnitten werden. Bringt soweit vorhanden eigene Kameras/Handys zum filmen mit, es wird aber auch Zubehör vor Ort geben. Ob Vorkenntnisse oder nicht, spielt keine Rolle, hauptsache ihr habt Lust euch und eure Umwelt zu dokumentieren!

 

1800 Vortrag: Was ist Rassismus?

Alice-Salomon-Hochschule

Viele verstehen unter Rassismus lediglich physische Gewalt, Sklaverei oder eine Vernichtungspolitik wie diejenige im Nationalsozialismus. Als Kern von Rassismus wird eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ausgemacht, die regelmäßig abgefragt wird. All diese Phänomene sind jedoch Teil einer umfassenderen gesellschaftlichen Struktur, die über Jahrhunderte gewachsen ist und keinen Lebensbereich ausklammert.
Im Vortrag geht es um eine Einführung in eine theoretische Betrachtung von Rassismus mit dem Schwerpunkt auf die deutsche Geschichte und aktuelle Verhältnisse. Dazu gehört auch die Frage, was Ansätze für eine antirassistische Politik
sein können.

 

2000 Möglichkeiten der Flüchtlingsunterstützung

Alice-Salomon-Hochschule

Seit zwei Jahren gründen sich rund um Flüchtlingsheime Unterstützungs-Initiativen, die sich mit den untergebrachten
Flüchtlingen solidarisieren, praktische Hilfe organisieren und politisch gegen rassistische Meinungen in der Nachbarschaft
auftreten. Wie genau funktionieren solche „Willkommens-Initiativen“, welche Themen bearbeiten sie und welche Möglichkeiten der Beteiligung gibt es für interessierte Nachbar*innen?
Neben diesen Fragen, wollen wir auch generell über antirassistische Solidaritätsarbeit sprechen. Denn nicht erst seit zwei
Jahren, sondern vielmehr seitdem Deutschland asylpolitisch „dichtmacht“ regt sich Widerstand gegen die Behandlung von
Flüchtlingen als Menschen zweiter Klasse.